In der gymnasialen Oberstufe (Klassenstufen 10-12 bzw. 13) lernen Schülerinnen und Schüler im Seminarfach-Unterricht, wissenschaftlich zu arbeiten. Der Übergang von der gymnasialen Oberstufe zur Hochschule ist ein kontinuierlicher Prozess, obwohl er durch die Zäsur "Abschluss der Schulausbildung und Start des Studiums" gekennzeichnet ist. Am Gymnasium bereitet man sich auf das Studium vor. Im Studium greift man auf Wissen und Fertigkeiten der gymnasialen Ausbildung zurück und erweitert Wissen und Kompetenzen. Im Seminarfach übte man das Schreiben einer wissenschaftlichen Arbeit. Im Studium gilt es viele unterschiedliche wissenschaftliche Arbeiten zu verfassen, so z.B. Hausarbeiten, Protokolle, Praktikumsberichte, die abschließende Bachelorarbeit. Wie schreibt man eine wissenschaftliche Arbeit? Wie bereitet man das wissenschaftliche Projekt vor? Wie nutzt man die wissenschaftliche Bibliothek im Kontext des wissenschaftlichen Arbeitens?