Frauen werden weltweit häufig schlechter als Männer bezahlt und nehmen in der Wirtschaft seltener Führungspositionen wahr. Ebenso werden Frauen weltweit noch immer mit Hilfe des Rechts Männern untergeordnet. Zugleich sind Frauen weltweit in Parlamenten und öffentlichen Ämtern wesentlich seltener repräsentiert als Männer, obwohl ihr Anteil an der Weltbevölkerung sogar über 50% ausmacht. Ziel dieses online-Seminars ist es, dass die Studierenden in zweier- oder dreier-Gruppen einen Literaturbericht zur demokratietheoretischen Diskussion über die Repräsentation von Frauen durch Frauen schreiben. Dafür stehen ca. 60 Texte (überwiegend Aufsätze, ein paar Monographien) zur Verfügung, von denen 30 Pflicht sind (fett markiert). Die weiteren Texte können hinzugezogen werden. Die Literaturberichte werden zu zweit (mind. 30 Titel) oder zu dritt (mind. 45 Titel) verfasst.